Lehrgang mit Uwe und Kazuko Kumpf

Die Erinnerungen sind schon blass, wann hatten wir zuletzt einen Lehrgang veranstaltet? Lang ist es her, im Januar 2020 war Toyama-Sensei zu Gast in Hamburg und im Februar besuchte uns Yukiko Takami, seit dem war es still. Daher waren wir überglücklich das letztes Wochenende Kazuko und Uwe Kumpf bei uns zu Gast waren und wir unter Ihrer Anleitung einen sehnlichst erwarteten Lehrgang durchführen konnten.

Unter den etwa 20 Teilnehmern waren zur Freude aller auch 6 junge Kendoka. Ihnen wurden lehrreiche Tipp und Anleitungen von Kazuko zuteil. Für Jung und Alt war es gleichermaßen eine lange Zeit ohne regelmäßigen Trainings. Daher blieb am Samstag der Fokus auf die Grundlagen, um für alle eine stabile Basis zu schaffen. Angefangen bei Men Schlägen, über Training der Fußarbeit bis hin zu ausgiebigen Kirikaeshi. Es war genau der richtige Schwerpunkt den Uwe Kumpf gesetzt hatte. Somit konnte das Training am Sonntag für alle auf einem guten Niveau beginnen und vor dem Keiko mit Technikübungen dem Lehrgang einen perfekten runden Schiff verpassen.

Leider war es uns verwehrt geblieben die Teilnehmern mit leckeren Köstlichkeiten zur Mittagszeit eine extra Portion Motivation zukommen zu lassen, einzigst das reichen von Wasser war uns gewehrt. Doch wir sind guter Hoffnungen das wir beim nächst mal wieder ein Catering organisieren dürfen.

Es war ein wertvolles zusammen sein. Zum einem im Hinblick viel für das wöchentliche Training, in kleiner Runde, mit zunehmen. Zum anderen, mindestens genauso wichtig, war es für all die Kendoka sich wieder einmal von Angesicht zu Angesicht zu treffen und gemeinsam mit richtig Stimmung das Shinai zu schwingen. Es war ein Wochenende das längst überfällig war.

Einen Großen Dank gebührt Kazuko und Uwe Kumpf und wir hoffen das es nie wieder so lange dauern muss das wir Sie in Hamburg zu Gast haben dürfen.

Kendo unter Corona-Einschränkungen

Seit den Sommerferien haben wir das Training wieder aufgenommen und sind glücklich uns alle wiederzusehen.

Viele Einschränkungen bleiben weiterhin:

  • Erwachsen oder Jugendliche ab 14 Jahren, die zum Training kommen, brauchen momentan weiterhin eine offizielle Testbestätigung (Schnelltest oder PCR) bzw. einen entsprechenden vollständigen Impfnachweis.
  • Wir dürfen immer noch keine Zuschauer in Hallen lassen.

Corona-Trainingsstopp ab 2.11.2020

Auch für uns gelten die bundesweiten Corona-Einschränkungen. Das bedeutet ab Montag, 2.11.2020 findet kein Training mehr statt! Der Trainingsstopp gilt vorerst bis Ende November, aber wann oder ob das Training dieses Jahr wieder anfangen kann, wird sich wohl erst im Laufe der nächsten Wochen herausstellen.